Was uns wichtig ist

Der Mittelstand lässt sich nicht gerne beraten. Nur wenige Unternehmen zeigen offen den Bedarf an externer Kompetenz. Die weltwirtschaftlichen Bedingungen und Spielregeln ändern sich fast täglich. Auch wenn aufgrund dieser Tatsache häufiger Beratung notwendig wäre, haben Berater einen schweren Stand. Das kommt nicht von ungefähr, sondern von einem schlechten Ruf der Branche. Unternehmensberater gelten leider oft als arrogant, teuer und nutzlos. Das ist gefährlich. Denn auf der anderen Seite sind immer mehr Unternehmen klar auf zusätzliches Wissen und kompetente Unterstützung angewiesen. Sei es durch den wachsenden Fachkräftemangel, komplexere Kommunikationswege zur Kundenansprache oder moderne  Betriebsführung.

Warum ist Marquardt+Compagnie keine Unternehmensberatung?

Das schlechte Verhältnis von mittelständischen Unternehmen zu Unternehmensberatungen gibt uns zu denken. Wir wollen Vorbild sein und gehen neue Wege. Ganz oben steht für uns daher eine pädagogische Art der Wissensvermittlung. Unternehmen sollen unser Wissen anwenden können und damit eine nachhaltige Kompetenzerweiterung erfahren. Das schafft Flexibilität, Stabilität und Unabhängigkeit.

Die Natur als Vorbild für nachhaltiges Wachstum

Doch nicht nur die Wissenserweiterung von Unternehmen steht für uns im Vordergrund. Im Kern unserer Philosophie dient die Natur als Vorbild. Nur sie beherrscht nachhaltige Systeme perfekt. Es gibt weder Verschwendung, noch destruktives Handeln. Alles hat seinen Sinn zur Erhaltung des Lebens. Und genau das fehlt der vorherrschenden Wirtschaftsphilosophie unserer Zeit. Zwar denken mittlerweile viele Gesellschaften um. Und einige Politiker versteigen sich dazu, diesen Trend für sich zu nutzen. Doch die Etablierung des Gedankens wirklicher Nachhaltigkeit ist noch in den Kinderschuhen. Hier sehen wir für uns eine große und wichtige Aufgabe. Nämlich in der deutschen Wirtschaft mit dem Sinn für Beständigkeit, Menschlichkeit und Umweltschutz für stabilen Umsatz zu sorgen.