Warum ein Erklärvideo erstellen? Und wie geht das?

>Lesezeit ca: 3 Minute(n)

Kaum etwas verbreitet sich schneller im Netz anschauliche, bewegte Bilder – oder kurz: Warum einen langen und komplizierten Text lesen, wenn ich mir den Inhalt auch in einem Video erklären lassen kann? Der Einfluss wächst rasant – wir schauen uns an, was es braucht Erklärvideos zu erstellen.

Das Problem ist bekannt und leider verzweifeln noch immer viele Marketingstrategen daran: Wie den Kunden ein Produkt so erklären, dass sie die wichtigsten Informationen und Hintergründe verstehen? Das Mittel der Wahl waren bisher eher umständlich verfasste Abhandlungen, welche die motivierten Leser zunächst mühsam zerpflücken mussten, um zu den relevanten Fakten zu gelangen. Das stellt selbst die ambitioniertesten Kunden auf eine harte Geduldsprobe. Im nächsten Schritt kam der Trend zu Infografiken und Zeichnungen, die alles Wichtige in bunten Farben auf den Punkt brachten. Doch für Interessenten geht es noch komfortabler: Mithilfe pointierten Erklärvideos wird dem Kunden in appetitlichen Häppchen Information und Unterhaltung zugleich geboten. Für Unternehmen bietet sich hier ein lukrativer Markt.

Im Wandel: Von Omas Rat zur Videoanleitung

Eigentlich sind solche Erklärvideos nichts Neues. Auf Plattformen wie youtube oder Myvideo kursieren schon seit Jahren Videos von selbsternannten Profis und Könnern, welche jede erdenkliche Alltagshandlung für jeden, den es interessiert, präzise Schritt für Schritt erklären. Fragte man vor 20 Jahren noch die Oma, wie man Socken stopft oder einen Schokoladenkuchen backt, muss man heute nur noch der Videoanleitung im Netz folgen. Marketer haben das Potential der bewegten, sprechenden Markenbotschaft nun endlich erkannt. Der Einfluss im Netz wächst stetig, immer neue Anbieter schießen aus dem Boden und bieten ihre Pakete für die Erstellung eigener Erklärvideos an.

Der Vorteil ist für Unternehmen wie Kunden derselbe: Abstrakte Inhalte werden verständlich erklärt, ohne dabei Unmengen an Fachliteratur wälzen zu müssen. In kürzester Zeit und ohne größeren Kostenaufwand bringen Marketer ihre Botschaft zum Empfänger.

Was sind eigentlich Erklärvideos und wie geht, ein Erklärvideo erstellen?

Einen gravierenden Unterschied zwischen Erklärvideos und den eben genannten Videoanleitungen gibt es allerdings: Während es sich bei den Menschen, die auf Youtube zu erklären versuchen, wie man innerhalb von 10 Sekunden eine Kokosnuss öffnen kann, in der Regel um reale Personen handelt, sind die Protagonisten in Marketing-Erklärvideos animiert. Comicfiguren werden gewissermaßen zu Markenbotschaftern. In diesen Videos wird sich außerdem auf das Wesentliche, den Inhalt, die Botschaft konzentriert. Auf Element, welche den Zuschauer nur unnötig ablenken könnten, wird bewusst verzichtet. Ein dritter Aspekt betrifft die Länge – oder vielmehr die Kürze der Videos: Meist nur wenige Minuten braucht es hier, um komplexe Themen an den Kunden zu bringen.

Erklärvideos sind also kurz, spannend und einprägsam.

social-media-640543_1280

5 Gründe, weshalb ein Erklärvideo im Marketingplan nicht fehlen sollte

1. Längere Einprägsamkeit: Verbraucher merken sich knapp 95 % der Informationen, die in Videos gezeigt werden. Außerdem werden E-Mails mit Videointegration bis zu 96 % stärker beachtet.
2. Größere Reichweite im SEM: Videos werden von Suchmaschinen bevorzugt angezeigt. Nutz ein Unternehmen also Erklärvideos, steigert es damit seine Online-Präsens. Laut virtuets erhöht sich damit sogar die Chance, in der Google-Liste auf der ersten Seite zu erscheinen, um 53 %.
3. Hohe Nachfrage: Nach Angaben von digitalsherpa.com machen Videos bereits jetzt rund 1/3 der Internetaktivität aus. Das heißt für Unternehmen, auf einen starken Motor zur Akquise potentieller Kunden bauen zu können.
4. Erhöhter Umsatz: Für Unternehmen zählt natürlich auch der Umsatz. So ist die Conversionrate von Landing Pages mit Videoinhalten um 80 % höher als ohne Video.
5. Großer Aufmerksamkeitsfokus: Videos ziehen Aufmerksamkeit auf sich. Bewegte Bilder, Animationen, die passende Musik und zielsichere Erläuterungen – diese Kombination weckt das Interesse der Nutzer. Laut ComScore verbleiben sie im Durchschnitt 2 Minuten länger auf einer Website, wenn ein Video enthalten ist.

Virale Videos bedeuten mehr Zuschauer

Die Rechnung ist im Grunde einfach, ein Erklärvideo erstellen und: Wird ein Erklärvideo zum Erfolg, verbreitet es sich. Und es verbreitet sich schnell. Diese viralen Botschaften generieren damit praktisch von allein immer mehr und mehr Zuschauer. Mehr Zuschauer werden zu Fans Ihrer Produkte, Ihres Unternehmens. Und so zu potentiellen Kunden. Mit Erklärvideos kann man praktisch nicht viel falsch machen und schafft eine Win-Win-Situation für Kunden, welche sich verständlich informiert und unterhalten fühlen. Auf der anderen Seite profitiert natürlich auch das Unternehmen, das dank großer Reichweite und Reputation auf einen erhöhten Bekanntheitsgrad und mögliche Gewinneinnahmen bauen kann.

Autor: M. Fett & O. Marquardt
Quellen: onlinemarketing.de; budget-erklaerfilme.de Bilder: Pixabay.com CC0

Redaktion

Redaktion

Marquardt+Compagnie ist ein ganzheitlich denkender Markenentwickler mit Marketingkompetenz aus 10 Jahren Kommunikationsarbeit. Bei uns im Blog finden Sie verschiedene Artikel zu den Themen Marketing, Kommunikation und Markenentwicklung.

More Posts

Google+ Kommentare